Die Welt wird immer vernetzter zwar ist Englisch, die inoffizielle Weltsprache, doch was mache ich, wenn mein Geschäftspartner diese nicht kann? Nun bietet sich ein Dienst an, welche die Übersetzungstätigkeit übernimmt.

Inhaltsangabe

  • Was sind Ferndolmetscher?
  • Was sind Vorteile von Ferndolmetschern?
  • Fazit: Lösen Ferndolmetscher bald den „normalen“ Dolmetscher ab?

Was sind Ferndolmetscher?

Hier handelt es sich meist um einen Anbieter der Dolmetscher beschäftigt, welchen man dann per Call kontaktieren kann. Dabei wird in Echtzeit zwischen beliebigen Sprachen übersetzt. Man benötigt weder einen Dolmetscher vor Ort noch irgendwelche Ausrüstung. Es reduziert somit Kosten und liefert das gleiche Ergebnis mit sehr guter Audioqualität. Somit ist es perfekt für internationale Veranstaltungen, da nur ein Smartphone benötigt wird.

Was sind Vorteile von Ferndolmetschern?

Der wahrscheinlich größte Vorteil ist, dass es Kosten spart. Vor allem kleinere Firmen können sich keinen eigenen Dolmetscher leisten, da diese meist teuer sind. In Deutschland gibt es dabei sogar Regeln, wie lange ein Dolmetscher arbeiten darf. Dies beschränkt sich bei Simultan-Dolmetschern auf 20 Minuten, nach diesen 20 Minuten muss eine Pause eingelegt werden. In zwanzig Minuten ist zwar einiges schaffbar, aber es handelt dich dennoch um einen Zeitdruck.

Außerdem stehen meist Apps zur Verfügung. Die Bedingung gestaltet sich dort sehr intuitiv. Da es mit Cloud-Technologie verbunden ist, wird dem Gerät wenig Leistung abverlangt.

Eine Sorge ist auch wie es um die Qualität steht. Nicht nur der Übersetzung, sondern auch vom Ton und vom Video. Da es sich um normale Dolmetscher handelt ist hier kein Unterschied spürbar. Die Audioqualität ist ein wenig wichtiger als die Videoqualität. Doch die meisten Anbieter verfügen über HD-Qualität.

Es wird auch eine Videoübertragung ermöglicht, wodurch auch die Suche eines Programms für Videokonferenzen nicht notwendig ist.

Es gibt für viele verschiedene Anlässe Vorschläge der Problemlösung, zu jeder davon stehen auf de Webseiten Erklärungen. Oft sind diese Angebote auf Wunsch veränderbar. Um mal einige Anlässe zu nennen: Konferenzen, Webinare, Unternehmensversammlungen oder Führungen. Für jeden Anlass gibt es eine clever durchdachte Lösung. Wobei auch die Atmosphäre nicht gestört werden soll.

Man gewinnt an Mobilität und Flexibilität, da es bei Anbietern eher einen verfügbaren Dolmetscher gibt. Man muss somit nicht so lange etwas planen.

Die Auswahl der Dolmetscher. Man wünscht sich meist immer einen Muttersprachler. Im besten Fall in der fremden Sprache. Doch wenn man einen Dolmetscher sucht ohne eine Plattform wird es schwierig. Man ist Ort gebunden. Lohnt es sich einen weiter entfernten Dolmetscher zu nehmen, um sicherere Ergebnisse zu haben? Man muss dann zwischen Nutzen und Kosten abwägen, was keine leichte Entscheidung ist.

Plattformen können viel mehr Sprachen anbieten. Wenn man über eine starke Diversität verfügt, kann es problematisch werden, immer einen passenden Dolmetscher zu finden.

Fazit: Lösen Ferndolmetscher bald den „normalen“ Dolmetscher ab?

Es ist denkbar, jedoch gibt es auch Anlässe, bei denen ein physischer Dolmetscher eher geeignet ist. Ferndolmetscher sind geeignet für kleine Unternehmen und Unternehmen mit einer hohen Sprachvielfalt. Sie dienen Vor allem als praktische Methode bei großen Konferenzen.